Affenzucker

Neue Lockergedichte

Okopenko, Andreas



Verlag
Zsolnay-Verlag; Deuticke Verlag in Paul Zsolnay Verlag Ges.m.b.H. , September 1999
Einband
Gebunden
Format
78 S. - Sprache: ger - 242x151x10 mm
Stichworte
Österreichische Belletristik / Lyrik, Österreich
EAN(s)
9783216304513
3216304515
"Lockergedichte" nennt Andreas Okopenko jene Gedichte, die ihm ganz plötzlich, ohne Erarbeiten, eingefallen sind. Spontane Gedichte, die sich gegen jedes Ordnungsprinzip sträuben und daher in diesem Band einfach in alphabetischer Folge, nach den Gedichttiteln, aneinander gereiht wurden. Der Leser möge sie jedoch so in sein Leben einfügen, wie sie ihm gerade hineinpassen.
Andreas Okopenko, geboren 1930 in Košice (Slowakei), ist in Wien aufgewachsen, wo er Chemie studierte, sich jedoch bald (ab 1950) zunehmend der Literatur widmete. Von 1951 bis 1953 gab er die Literaturzeitschrift "publikationen" heraus. Von 1968 bis 2010 lebte er als freier Schriftsteller in Wien (gest. 27.06.2010). Bei Deuticke lieferbar: Immer wenn ich heftig regne. Lockergedichte (1992), Lexikon Roman. Lexikon einer sentimentalen Reise zum Exporteurtreffen in Druden (Neuauflage 2008). Auszeichnungen (u. a.): Preis der Stadt Wien für Literatur (1983), Großer Österreichischer Staatspreis (1998), Georg Trakl-Preis (2002).

1 Angebot(e)

für diesen Artikel
Leider keine neuen Angebote vorhanden.
EUR 12,20

versandkostenfrei

  • Gebraucht; gut
    Affenzucker : neue Lockergedichte / Andreas Okopenko

    Okopenko, Andreas:

    Unbekannter Einband mehr lesen ...
ralfs-buecherkiste Ralf Neubauer


Produkte, die Ihnen auch gefallen könnten